Tagged with " Vertrauen"
Nov 12, 2013 - Allgemein    Kommentare deaktiviert für Predigt: Vergeude dein Vertrauen nicht

Predigt: Vergeude dein Vertrauen nicht

Jeder von uns setzt sein Vertrauen in etwas oder jemanden. Dabei ist uns manchmal gar nicht bewusst wie schwerwiegend die Konsequenzen sind, wenn wir unser Vertrauen auf die falschen Dinge im Leben setzen. Manchmal merken wir gar nicht, dass wir sogar selbst zu Hoffnungsträgern werden, die ein ungerechtfertigtes und übermenschliches Vertrauen von ihren Mitmenschen genießen.

Der wunderschöne Psam 146 ist in dieser Predigt eine sehr große Hilfe für uns. Wir werden daran erinnert wem man überhaupt vertrauen kann und vor allem warum Gott unser Vertrauen völlig verdient!

weiterlesen »

Jun 6, 2013 - Allgemein    Kommentare deaktiviert für Vertraue deinem Vater!

Vertraue deinem Vater!

Vater und Kind

Lass dich an diesem neuen Tag ermutigen dein ganzes Vertrauen auf deinen Vater im Himmel, sein Wort, und das Gebet zu setzen! Denn …

weiterlesen »

Nov 7, 2012 - Allgemein    1 Kommentar

Zu spät und dennoch pünktlich?

Uhr

Jeder von uns geht in seinem Leben durch schwere Zeiten. Die einen mehr, die anderen weniger. Vielleicht befindest du dich ja gerade in so einer Phase. Und wenn nicht, dann freue dich darüber und lies aufmerksam weiter. Denn ich verspreche dir, dass Zeiten kommen werden, in denen auch du ins Zweifeln kommen wirst. Darauf sollten wir alle vorbereitet sein.

Also, es geht um Lebenssituationen, in denen man sehr leicht allen Mut verlieren kann. Wenn der wesentliche Fokus allmählich aus dem Blick gleitet. Eine Hoffnung aufrechtzuerhalten erscheint wirklich nur sehr schwer, vielleicht sogar einfach nur zwanghaft. Denn gerade sprechen die gegenwärtigen Umstände doch eine sehr klare Sprache. Und diese kennt keine Vokabeln wie Hoffnung, Vertrauen oder Geduld …

Geduld! Das ist ja wohl auch das Letzte, was man in solchen Situationen hören will. Ganz im Gegenteil: Das Warten und Ausharren hängt einem vielleicht schon längst zum Halse raus. Das Fass wird nämlich schon fast zum Überlaufen gebracht.

Was geschieht, wenn Gott einmal meine Hoffnungslosigkeit überhört und meine Sehnsucht nach Klarheit und Lebensweisung übersieht? Ja, was passiert eigentlich, wenn Gott den richtigen Zeitpunkt verpasst und einmal zu spät kommt? Ich bitte dich nun einmal folgende Worte aufmerksam zu lesen:

weiterlesen »

Okt 25, 2012 - Allgemein    1 Kommentar

Hör auf dein Herz! … ganz sicher?!

Mit ganzem Herzen

Ein Gastartikel von Adrian Wild.

„Hör auf dein Herz!“ Solche und ähnliche Ratschläge hört man, wenn eine schwerwiegende Entscheidung bevorsteht und sich keine Option eindeutig durchgesetzt hat. Und natürlich kennt jeder diese Weisheit aus Hollywood. Da gilt es, auf das Bauchgefühl zu hören. Oder auf sein Herz. Oder auf seinen Instinkt. Wir haben viele Begriffe dafür, wenn wir in unserer von rationalen Überlegungen bestimmten Welt in kritischen Situationen auf etwas zurückgreifen, was wir nicht so leicht fassen können und was wir dennoch in uns vernehmen, was wir eher fühlen als denken. Und damit sind wir auch gar nicht so schlecht beraten. Schließlich ist unser Kopf nicht zur Hälfte hohl, sondern Frauen und Männer leben mit einer linken und rechten Gehirnhälfte, sind rational sowie emotional. Ganzheitlich in einer Krise – einer Entscheidungssituation – vorzugehen, ist sinnvoll und weise.

weiterlesen »

Jul 31, 2012 - Allgemein    Kommentare deaktiviert für Wenn die Zukunft ungewiss ist

Wenn die Zukunft ungewiss ist

Verzweiflung

Wenn die Zukunft ungewiss ist — ja, was dann?

Manchmal läuft alles wie am Schnürchen. Ein Schritt nach dem Nächsten. Es läuft wie von selbst und der Lebensplan scheint wie ein leuchtendes Feuer über dir aufzugehen – es geht voran! Kein Probleme, keine Hindernisse, keine Schwierigkeiten.

Dann gibt es noch diese Lebensphasen, wo nicht 100%ig klar ist, wohin die Reise konkret gehen wird. Aber so richtig den Boden unter den Füßen verliert man dennoch nicht. Es ist letztlich eine Frage der Zeit. Der richtige Moment wird kommen. Ganz sicher.

weiterlesen »