Tagged with " Heiliger Geist"
Jan 18, 2013 - Allgemein    1 Kommentar

Sprachengebet & Prophetie: ein Interview mit Pastor John Piper

Heiliger Geist

Ich bin immer wieder bemüht gutes christliches Material in deutscher Sprache zu finden. Leider beobachte ich, dass wir Deutschen im multimedialen Sektor stark hinterherhinken und wirklich gute Ressourcen und Materialien oft nur in englischer Sprache zu finden sind. Dennoch möchte ich an dieser Stelle auf zwei (leider eben nur englischsprachige) aktuelle Videos aufmerksam machen.

Hier wird Pastor John Piper gefragt, wie er die Geistesgaben des Sprachengebets und der Prophetie beurteilt. Selbstverständlich handelt es sich hierbei nicht um vollständige Lehraussagen. Es gäbe sicherlich noch sehr viele weitere Fragen zu beantworten. Doch beinhalten Pipers Aussagen interessante Aspekte und bieten einen schönen Überblick über das Wesen dieser gottgegebenen Geschenke.

weiterlesen »

Dez 12, 2012 - Allgemein    8 Kommentare

Ein Hauptproblem der Urgemeinde: Charismatik oder Gesetzlichkeit?

Gesetzlichkeit

Mt 7,3) Was kümmerst du dich um den Splitter im Auge deines Bruders, bemerkst aber den Balken in deinem eigenen Auge nicht?

Wir neigen alle dazu, lieber den Fehler bei unserem Gegenüber zu suchen. Wie oft sind wir eigentlich bereit unsere eigenen Ansichten und charakterlichen Einstellungen zu überprüfen und kritisch zu hinterfragen? Das kenne ich zu gut von mir selbst. Und wenn du diesen Beitrag weiterlesen möchtest, dann bitte ich dich um ein ehrliches Herz.

Bist du bereit für einen Augenblick deine Meinungen, Überzeugungen und deine persönliche Prägung beiseitezulassen? Bei dem Einen oder Anderen können folgende Worte Provokation hervorrufen. Mir geht es lediglich um eine kurze Momentaufnahme. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder pure Ausgeglichenheit.

Was war eigentlich das Hauptproblem der christlichen Urgemeinde. Also in der Gemeinde der Jünger Jesu im 1. Jh. n. Chr.? War es die überschwängliche und charismatische Euphorie oder der Hang zur Gesetzlichkeit einiger Gemeinden? Beide Ausprägungen finden wir bereits in den Kirchengemeinden der Bibel. Zu beiden finden wir konkrete biblische Aussagen. Da mir in den letzten Jahren vor allem diese beiden Ausprägungen begegnen, erschienen mir folgende Hinweise äußerst aufschlussreich.

weiterlesen »

Nov 28, 2012 - Allgemein    1 Kommentar

Die Freiheit der Kinder Gottes

Haus

In einem letzten Artikel „Gefangen im Teufelskreis der Sünde“ habe ich über das Problem der Lieblingssünde gesprochen. Aus einer gewissen inneren Verpflichtung und Gebundenheit zur Sünde kann in unserem Leben ein Teufelskreis entstehen.

Der englische Gelehrte Joseph Mede (1586-1638) fasst dieses Problem sehr treffend wie folgt zusammen:

Sünde ist wie eine Schlange. Wenn sie einmal vorwärtskommt, zieht sie den ganzen Schwanz hinterher. Solange in einem Klotz kein Riss ist, kann die Axt oder ein Keil nur schwer eindringen; doch sobald ein Riss da ist, wird sie mit ein wenig Kraft ganz eindringen, genauso ist es mit der Sünde. Der Grund dafür ist, dass der, der sündigt, sich mehr oder weniger unter die Macht des Teufels begibt, der nicht so nachlässig ist, dass er seinen Vorteil aufgeben oder nicht nutzen wird. Der Teufel ist der Fürst des Todes (s. Hebr 2,14). Und der Tod kommt durch die Sünde; sie also verleiht dem Teufel einen Titel. Sie brachte zuerst — und tut dies immer noch — den Menschen in den Einflussbereich des Teufels. Folglich heißt es von denen, die zu Gott bekehrt sind und ihre Sünde erkennen, dass sie sich „von der Herrschaft des Satans zu Gott“ (s. Apg 26,18) bekehrt haben. Doch die Sünde lässt sie wieder abscheulich werden unter seiner Macht. Sie erlaubt dem Teufel, erneut unser habhaft zu werden, wenn sie (vielleicht) auch nicht so groß ist, dass er uns ganz von Gott wegziehen kann. Dennoch verhilft die Sünde dem Satan dabei, uns zu vielen Missetaten zu bringen, was uns viel Mühe und sehr viel Kummer kostet, bis wir wieder frei sind.

— Joseph Mede
aus „Die englischen Puritaner: 365 Tage lebendiges Wasser“

Wieder frei sein. Genau darum soll es jetzt gehen. Wenn die Sünde erstmal entlarvt ist, dann stellt sich die Frage, wie wir aus diesem Teufelskreis herauskommen und die Entmachtung der Sünde — die Jesus Christus am Kreuz von Golgatha errungen hat — ganz praktisch in unserem Leben erfahren können. Wie werden wir also von unseren Gebundenheiten wieder befreit?

weiterlesen »

Nov 22, 2012 - Allgemein    3 Kommentare

Gefangen im Teufelskreis der Sünde

Kettenschloss

Du bist vielleicht schon seit einiger Zeit Christ. Du hast Gemeinschaft mit anderen Christen und teilst deinen Glauben mit Menschen aus deiner Kirchengemeinde. Die Sache ist für dich klar: Dein Leben ist grundsätzlich auf Gott ausgerichtet. Deine Entscheidung Jesus nachzufolgen ist beschlossen, daran besteht für dich kein Zweifel. Doch von deinen inneren und persönlichen Kämpfen mit bestimmten Sünden weiß niemand. Du darfst schließlich nicht dein Gesicht bzw. deinen „Heiligenschein“ verlieren. Doch irgendwie löst sich das Problem nicht von allein. Die Situation ist festgefahren und du bist zurecht verzweifelt. Du bist sogar von dir enttäuscht, oder vielleicht sogar von Gottes mangelnder Unterstützung?

Oft begegnet mir unter Christen ein sehr weitreichendes und für die jeweiligen Betroffenen ein total zermürbendes Problem. Ich nenne es ganz gerne das Problem der Lieblingssünde. Doch was meine ich damit?

weiterlesen »

Jul 6, 2012 - Allgemein    Kommentare deaktiviert für Mach deine Rechnung nicht ohne Gott!

Mach deine Rechnung nicht ohne Gott!

Sieh, was die Bibel – Gottes Wort – dir heute zu sagen hat:

Sach 4,6) Nicht durch Macht und nicht durch Kraft, sondern durch meinen Geist, spricht der HERR der Heerscharen.

GlühbirneGott befreit uns von dem Zwang mit unserer eigenen Kraft und eigenem Intellekt die Probleme des Lebens zu bestehen. Probleme, die in unseren Augen unüberwindbar zu sein scheinen. Zu Recht! Wenn du vor Gott nicht kapitulierst, wirst du dich abrackern, aber die Schlacht des Lebens wirst du nicht gewinnen. Um das Ziel deines Lebens zu erreichen, wirst du mit deiner kleinen Kraft nicht weit kommen. Gott hat mehr mit dir im Sinn, als dass du einfach dein gesamtes Leben für deine eigenen Zwecke vergeudest. Es gibt ein höheres Ziel auf Erden: Wir Menschen sind dazu berufen jemanden zu dienen, der weitaus größer ist als wir – Gott selbst! Hierfür müssen wir uns von jeder Macht und jeder Kraft trennen, die wir außerhalb von Gott suchen und finden wollen.

weiterlesen »

Jun 24, 2012 - Allgemein    1 Kommentar

Gottes Wort und Gottes Kraft: Was nun Gott zusammengefügt hat, soll der Mensch nicht scheiden

Die Bibel

Es ist allgemein bekannt, dass Trennungen, Beziehungsbrüche und Scheidungen Dinge sind, die Gott nicht gefallen. Hierzu möchte ich zwei sehr bekannte Bibelstellen zitieren:

2. Mose 20,14) Du sollst die Ehe nicht brechen (siehe auch Matthäus 19,3-9)

Markus 10,9) Was nun Gott zusammengefügt hat, soll der Mensch nicht scheiden.

Gewöhnlicher Weise beziehen wir diese Bibelworte auf zwischenmenschliche Beziehung zwischen Mann und Frau. Daran gibt es überhaupt nichts zu rütteln oder auszusetzen!
Ich möchte jedoch mit diesem Blog-Beitrag auf eine Beziehung aufmerksam machen, bei der dasselbe obige Prinzip zutrifft, wie ich meine. Ich spreche ebenfalls von einem Ehepaar, das ebenfalls von Gott selbst zusammengefügt wurde. Man kann dieses Pärchen quasi als das älteste Ehepaar der Welt bezeichnen. Es ist: Gottes Wort und Gottes Kraft.

weiterlesen »

Seiten:«12