Okt 16, 2012 - Allgemein    Kommentare deaktiviert für Kraft, Stärke und ewigen Segen — von Gott für dich

Kraft, Stärke und ewigen Segen — von Gott für dich

Vor einiger Zeit schlug ich eines Morgens die Psalmen auf und war verblüfft, was Gott in seinem Wort für mich bereit hält. Lies einfach gemeinsam mit mir Psalm 125:

Psalm 125, 1) Ein Lied für den Aufstieg zum Tempel. Die auf den HERRN vertrauen, sind wie der Berg Zion, der nicht wankt, der ewig bleibt. 2) Jerusalem – Berge sind rings um es her. So ist der HERR rings um sein Volk, von nun an bis in Ewigkeit. 3) Denn das Zepter der Gottlosigkeit wird nicht mehr ruhen auf dem Erbe der Gerechten, damit nicht auch die Gerechten ihre Hände nach Unrecht ausstrecken. 4) Tu Gutes, HERR, den Guten und denen, die aufrichtig sind in ihren Herzen! 5) Die aber auf ihre krummen Wege abbiegen, die wird der HERR dahinfahren lassen samt den Übeltätern. Friede über Israel!

Sehr bildhaft beschreibt uns die Bibel an dieser Stelle, wie es um die Menschen steht, die ihr Leben auf Gott ausrichten. Der gott-gläubige Mensch wird mit einem Berg verglichen. Ein Berg, der nicht umkippen oder zerbrechen kann. Wie sollte er denn auch? So sind Berge eben. Wer auf Gott vertraut erlebt Festigkeit, Halt und Beständigkeit in seinem Leben. Interessanterweise bleibt der Psalm nicht bei uns Menschen stehen. Der Fokus wird in Vers 2 nun auf Gott gelenkt. Eine Schlüsselstelle für dieses Kapitel.

Achte nun darauf, wie Gott beschrieben wird. Gott wird verglichen mit vielen Bergen! Was ist daran so erstaunlich? Es ist so genial, dass sowohl Gott, als auch Gottes Kinder die gleiche Eigenschaft in sich tragen. Sie sind aus Gestein und Felsen. Sie sind stark und bleiben unerschütterlich. Ganz im Gegenteil zu den Gottlosen und Übeltätern in Vers 5, die vergehen werden. An dieser Stelle sind die Kinder Gottes wesensgleich mit Gott! Gott beschenkt uns in seiner Fülle und lässt uns an seinem Wesen teilhaben!

Es bleibt dennoch ein Unterschied zwischen Gottes Kindern und Gott selbst. Gott ist im Gegensatz zu uns mit sehr vielen Bergen zu vergleichen! Die Berge Gottes umgeben uns. Unsere Standfestigkeit wird also unterstützt durch Gott selbst. Viele Berge umzingeln einen einzelnen Berg! Dieser Schutzwall ist für uns notwendig. Oft vergessen wir die Treue und Stärke, die Gott uns immer wieder in seinem Wort und durch seinen Geist zusagt. Oft bezweifeln wir, dass Gott uns stärkt und unerschütterlichen Glauben verspricht. Gott ist der einzige, der keinen Schutzwall benötigt. Gott ist sich selbst völlig ausreichend. Er kann sein Vertrauen allein auf sich selbst gründen, denn er weiß wie treu und stark er ist. Diesen Schutzwall den der Herr um uns aufbaut, verspricht uns ewige Sicherheit, sodass uns kein Angriff treffen kann. Wiederholt ist gesagt, dass Gottes Schutz für alle Ewigkeit bestehen bleibt. Selbst wenn uns Unheil treffen würde, dann zerbrechen wir nicht, weil Gott in uns Stärke bewirkt und uns Kraft verleiht.

Aber wie sollte ein Angriff von außen überhaupt möglich sein?
Es war, ist und bleibt unmöglich.

Gebet

Herr, oft vergesse ich deine Treue und deine Stärke. Schenke mir ein Vertrauen, nicht in meine, sondern in deine Kraft. Lass mich heute erfahren, was es heißt, dass du mich beschützt und bewahrst. Gott, beschenke mich mit: Kraft, Stärke und Segen. Amen.

In einem kommenden Artikel möchte ich anhand dieses Psalms darauf eingehen, wie Christen dieses Kapitel auch in ihrer wirklich erlebten Not anwenden können und wie dieser Segen Gottes empfangen werden kann.

Soli Deo Gloria,
wju

Bildquelle: David Sunnock, Brandon Johnson

Ähnliche Artikel:

Comments are closed.