Browsing "News"
Nov 8, 2016 - News    Kommentare deaktiviert für Christentum & Islam: Die Unterwerfung

Christentum & Islam: Die Unterwerfung

Christliche Vertreter sind in Israel unterwegs und islamische Vertreter bitten sie, ihr Kreuz bei einem Besuch des Felsendoms abzulegen. „Wir haben aus Respekt vor den Gastgebern gehandelt.“ (Bedford-Strohm)

Wie soll man es anders nennen als eine Verleugnung des Glaubens, wenn zwei wichtige Repräsentanten des Christentums bei einer Pilgerreise aus Rücksicht auf die Reizbarkeit muslimischer Glaubensvertreter ihr Kreuz ablegen? Es sind in der Geschichte des Christentums eine Menge Leute gestorben, weil sie genau das abgelehnt haben. Man kann das unvernünftig oder verbohrt finden, in den Kirchen werden sie heute als Heilige und Märtyrer verehrt. So ist das nun einmal mit dem Glauben: Den Gläubigen imponiert Standfestigkeit, nicht die Kapitulation vor fremden Mächten.

Die Geschichte ist in jeder Hinsicht abenteuerlich. Schon das Wort „Gastgeber“ verrät ein merkwürdiges Verständnis von Toleranz und Gastrecht. Kann man sich vorstellen, dass von einem Würdenträger des Islam bei dem Besuch der Theatinerkirche in München verlangt würde, Dinge zu entfernen, die deutlich machen, dass er einem anderen Glauben folgt als dem christlichen? Wenn ich jemanden begrüßen würde, wäre jedenfalls nicht das erste, was ich tun würde, ihn zu nötigen, sich des wichtigsten religiösen Symbols zu entledigen, das er bei sich führt.

[…]

Die Demutsgeste der Bischöfe fällt in eine Zeit, in der es für Christen in vielen Ländern der Erde wohl noch nie so gefährlich war, sich zu ihrem Glauben zu bekennen. Was sich im Nahen und Mittleren Osten unter den Augen der muslimischen Geistlichkeit abspielt, ist eine Tragödie, anders kann man es nicht sagen. Ich könnte mir vorstellen, dass der Verzicht auf das Kreuz viele Christen, die trotz Verfolgung und Diskriminierung standhalten, mit Trauer und Ratlosigkeit erfüllt.

Gott hat seinen eigenen Humor, heißt es. Am vergangenen Montag wurde in Deutschland feierlich das Reformationsjubiläum eingeleitet. Ich bin kein Luther-Experte. Aber nach allem, was ich über den großen Reformator gelesen habe, konnte er ein ziemlicher Hitzkopf sein. Wahrscheinlich wäre ein Pilgerbruder Luther den deutschen Bischöfen heute so peinlich, dass sie ihn im Hotelzimmer einschließen würden. Von einem Mann, der seine Thesen an Kirchtüren genagelt haben soll, darf man alles erwarten, aber nicht Respekt vor dem Wunsch der Gastgeber, wenn es ums Kreuz geht.

Zum Artikel: Christentum und Islam: Die Unterwerfung

Sep 9, 2016 - Multimedia, News    Kommentare deaktiviert für Mit 52 Antworten durch das Jahr

Mit 52 Antworten durch das Jahr

New City Catechism

Vielleicht kennt ihr das auch. Oft beschäftigt man sich entweder ausschließlich mit seinen Lieblingsthemen oder mit Themen, mit denen man einfach aus dem Alltag heraus konfrontiert wird. Beides ist grundsätzlich nicht schlecht oder falsch. Nur gibt es hier aus meiner Sicht eine kleine Gefahr. Der eigene Horizont an relevanten Themen wird nicht bewusst und eigenständig durchbrochen. Ich erachte es als gewinnbringend kontinuierlich unterschiedlichste Themengebiete zu erfassen und zu durchdenken. Es wird sich als hilfreich erweisen, wenn wir uns vorausschauend mit Sachgebieten befassen, bevor wir damit plötzlich im Alltag konfrontiert werden. Klar, niemand kann alles wissen und braucht auch nicht auf alle Fragestellungen vorbereitet sein. Doch mit einer fortdauernden BEschäftigung mit verschiedenen Glaubensinhalten erweitere ich meinen Wissenshorizont und wappne mich für mögliche Herausforderungen.

Eine Möglichkeit kann hierfür der New City Catechism sein. Es handelt sich hierbei um eine Art Handbuch, in dem in aller Kürze wesentliche christliche Glaubensinhalte (auf englisch) angesprochen werden. Für jede Woche im Jahr gibt es Antworten auf Fragen wie in etwa:

  1. How and why did God create us?
  2. Does Christ’s death mean all our sins can be forgive?
  3. How does the Holy Spirit help us?

Sehr hilfreich ist, dass nicht nur kompakte Antworten geliefert werden, sondern dass jede Frage mit einem erläuternden Text versehen ist, zusätzlich treue Prediger die Wochenfrage kommentieren und ein Gebetsimpuls angeboten wird. Das Angebot ist außerdem als App verfügbar.

Zur Website: New City Catechism

Eine deutsche Übersetzung hat Jonas Erne auf seinem Blog als PDF veröffentlicht!

Sep 7, 2016 - News    Kommentare deaktiviert für Studie: Smartphone-Sucht

Studie: Smartphone-Sucht

Letztens las ich von einer interessanten Smartphone-Studie. Die Ergebnisse sollen darlegen, dass das Handy uns unglücklich, unproduktiv und abhängig macht. Für mich als Smartphone-Nutzer waren die Zeilen sehr interessant zu lesen. Tatsächlich bin ich der Meinung, dass ein gesunder Umgang mit Smartphones eingeübt werden muss.

„Das wirklich Überraschende an den Ergebnissen war nicht so sehr die Zeit der Nutzung, sondern die riesige Anzahl der Unterbrechungen“, sagt Markowetz über die Handynutzung. „Das Problem ist die daraus resultierende Fragmentierung des Alltags und das permanente Multitasking.“ 88 mal am Tag oder umgerechnet alle 18 Minuten beziehungsweise 2,5 Stunden lang machen wir etwas mit dem Smartphone. Oder ehrlicher: das Smartphone mit uns. Die These der Forscher: Wer ständig unterbrochen wird, kann nicht produktiv sein.
[…]
Christian Montag, Psychologe im Bonner Team, spricht von einer klassischen Sucht. „Es sind ähnliche Symptome. Steigender Konsum, um den gleichen Glücksmoment zu erreichen oder klassische Entzugserscheinungen und die ständige gedankliche Beschäftigung mit dem Medium.“

Passend zu dem Thema wird es auf der diesjährigen Josia-Konferenz von Hanniel Strebel ein Seminar geben mit dem Titel „Ich wachte auf und griff zum Smartphone“.

Zum ganzen Artikel: tagesschau.de

Sep 7, 2016 - News    Kommentare deaktiviert für Interview auf hanniel.ch

Interview auf hanniel.ch

Nächstes Wochenende spreche ich auf der Josia-Konferenz zum Thema „Vereint – jetzt und für immer“. Im Vorfeld hat Hanniel mit mir ein Interview geführt und mir folgende Fragen gestellt:

  1. Du bist Hauptredner an der diesjährigen Josia-Konferenz.
    Über was wirst du sprechen?
  2. Weshalb liegt dir das Thema auf dem Herzen?
  3. Seit drei Jahren bist du Pastor in einer Freikirche. Was motiviert dich als junger Mann nicht Geld zu scheffeln, sondern Sonntag für Sonntag zu predigen?
  4. Was empfiehlst du angehenden Pastoren?
  5. Du bist jung Ehemann geworden. Was rätst du deinen Altersgenossen, die sich bis Mitte Dreissig und später schwer tun, verbindlich zu sein und Verantwortung für eine Familie zu übernehmen?
  6. Seit kurzem bist du Vater einer Tochter geworden.
    Was hat dies in deiner Lebensperspektive verändert?
  7. Was wünschst du für deine Tochter und ihre Generation?
  8. Dein Tipp für jemanden, der noch unentschlossen ist zur Konferenz zu fahren?

Zum Interview: Wir kommen nicht in die Reife, weil wir völlig selbstfokussiert leben

Jul 23, 2015 - News    Kommentare deaktiviert für Eine neue Studienbibel

Eine neue Studienbibel

Ende August ist es soweit. Eine neue Studienbibel kommt auf dem Markt, die NIV Zondervan Study Bible. Doch leider nur auf Englisch – Deutschland hätte es bitter nötig. Das Besondere an dieser Studienbibel ist, dass sie sich besonders der sogenannten Biblischen Theologie verschrieben hat.

Einen Einblick erhaltet ihr hier:

Der Herausgeber und weltweit bekannte Theologe D.A. Carson erläuterte vor wenigen Tagen im Podcast AskPastorJohn eingehender die Frage, was genau Biblische Theologie ist, und ob wir sie als Christen nötig haben.

 

Soli Deo Gloria,
Pastor Waldemar

Jul 17, 2015 - Multimedia, News    Kommentare deaktiviert für Kostenloser Bibelkommentar zum 1. Korintherbrief

Kostenloser Bibelkommentar zum 1. Korintherbrief

Hier findet ihr einen englischen Bibelkommentar kostenlos von Gary Shogren (Prof. für Neues Testament).

The epistle was sent to a church stationed deep within pagan territory. In Corinth as in no other place to that date, the God of Jesus Christ was pitted against the god of this world. The church sprang up in a soil that was saturated with idolatry, philosophical posturing and social stratification, all driven by a service economy that provided opportunities for the clever and made many rich off the sweat of slaves and the poor. Here Christianity could show in stark relief how it might transform the arrogant, the oppressed, the hopeless, the corrupted and the dissipated.

Download: openoureyeslord.com

Jan 13, 2015 - Multimedia, News    11 Kommentare

Digital in Gottes Wort eintauchen mit Logos 6! (Part 1)

Bibelsoftware Logos 6

Ich nutze seit einigen Wochen Logos 6 im Pastoren-Alltag und versuche euch mit diesem Beitrag einen kleinen Einblick in das Programm zu geben. (Da ich bislang keine deutschen Werke und Pakete erworben habe, sind meine Screenshots mit englischen Bibelübersetzungen versehen.) Ich bereite jede Woche mindestens eine Predigt und eine Einheit zur Bibelstudienreihe (aktuell die Thessalonicher-Briefe) unseres Bibelgesprächskreises vor. Auch nach einigen Wochen der Logos-Nutzung, habe ich immer noch das Gefühl, dass ich lediglich an der Oberfläche der Software kratze und es noch sehr viel mehr zu entdecken gibt. Im englischen Logos-Forum schrieb jemand eine wie ich finde sehr passende Bemerkung:

Logos is such a powerful program that sometimes I feel like I’m a 16 year old taking a Ferrari out for a test drive.

weiterlesen »